Haftung einer Torfrau im Hallenhandball für Verletzung der Gegenspielerin

Stoßen die Torfrau und eine Angreiferin beim Sprungwurf im Bereich des 6-Meter-Raums zusammen, kommt eine Schadensersatzverpflichtung für dabei erlittene Verletzungen der Angreiferin nur in Betracht, wenn gegen die Torfrau eine rote Karte mit Bericht entsprechend der Regelung 8.6 der Internationalen Handballregeln verhängt wird.

OLG Frankfurt, Urteil vom 14.11.2019 - 22 U 50/17

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag